GoPro Hero 3 Ratgeber

GoPro Hero 3 Ratgeber als PDF Downloaden

Einleitung

In diesem Ratgeber möchten wir unseren Kunden und allen Interessierten einen ersten Einblick in die fantastische Welt der GoPro Hero 3 geben.

Die drei verschiedenen Modelle der Actioncam, das vielfältige Zubehör und die weitreichenden Anwendungsmöglichkeiten sind für den Einsteiger nur schwer zu überblicken, so dass wir euch an dieser Stelle eine erste Hilfestellung in die Hand geben möchten. So könnt ihr euch für die richtige GoPro entscheiden und das benötigte und sinnvolle GoPro Zubehör schnell in unserem Onlineshop finden.

Doch auch diejenigen von euch, die bereits eine GoPro besitzen, finden in unserem Ratgeber die wichtigsten Informationen auf einem Blick und können sich durch die von uns vorgestellten Beispielvideos für ihre eigenen Projekte inspirieren lassen.

Das Actioncam24 Team wünscht euch viel Spaß beim Lesen unseres Ratgebers und freut sich auf euer Feedback, Anregungen sowie auf eure Fragen.

DIE NEUE GOPRO HERO5 
 


Hier einige GoPro Bücher die wir euch empfehlen.

      



 

Die GoPro Hero 3 im Überblick

Was ist denn die GoPro Hero 3 eigentlich? In einem Satz würden wir sie als 'familientaugliche' und 'extremsportfähige' Actioncam bezeichnen.

Die GoPro ist eine kleine und kompakte, eine leichte und geschützte sowie wasserdichte Kamera, mit der atemberaubende Video- und Fotoaufnahmen in fast jeder Situation gemacht werden können.

Die GoPro hat in etwa die Größe und das Format einer kleinen digitalen Kompaktkamera und ist von einem sehr robusten abnehm- und austauschbarem Kunststoffgehäuse umgeben. Dieses Gehäuse ist bis ca. 60m wasserdicht und stoßunempfindlich. Eure Kamera ist also auch in den extremsten Aufnahmesituationen immer geschützt.

Und was genau kann ich nun für Videoaufnahmen machen? Ich hab doch ein Smartphone und eine DV-Videokamera, wofür benötige ich dann extra eine GoPro? Diese und ähnliche Fragen lassen sich schnell und einfach beantworten: Mit keiner anderen handelsüblichen Kamera lassen sich in so vielen Situation atemberaubend actionreiche Aufnahmen erstellen. Aufgrund des umfangreichen Zubehörs gibt es kaum ein Setting in dem man die GoPro nicht nutzen kann. Das Schöne darin ist, dass man sich hierbei keine Sorgen um das gute Stück machen muss, denn wie schon erwähnt ist die Kamera bestens geschützt.

Gehen wir doch mal ein paar Beispiele durch, bei denen ihr die GoPro Hero 3 einsetzen könnt.

Als Erstes sind hier aus unserer Sicht die “Familien-Aufnahmen” zu nennen. Ein Themengebiet an das man sicherlich nicht sofort denkt wenn man die Werbevideos der GoPro sieht. Doch genau aus diesem Grund möchten wir in unserer Vorstellung mit diesem Punkt beginnen und ein paar Beispiele nennen.

Stellt euch vor ihr besucht im Urlaub einen Wassererlebnispark mit diversen spektakulären Wasserrutschen und ihr möchtet euren daheimgebliebenen Freunden nicht nur davon erzählen sondern ihnen die Action auch näherbringen. Nicht nur Fotos und Videoaufnahmen von außen, nein, “Live-Aufnahmen” aus der Rutsche. Mit dem Smartphone? Mit der Videokamera? Keine Chance - mit der GoPro Hero 3 allerdings kein Problem! Die GoPro lässt sich  einfach und schnell z.B. mit einem Brustgurt anlegen, ist wasserdicht und stoßfest. Ideale Bedingungen zum Festhalten unvergesslicher Urlaubserlebnisse.

Aber auch diverse andere Familienvideos lassen sich mit der GoPro erstellen. Zum Beispiel bietet hier die integrierte Zeitrafferfunktion (wir werden später noch ausführlicher darüber sprechen) interessante Möglichkeiten.

Natürlich gibt es noch unzählige weitere Beispiele für Einsatzgebiete der GoPro Hero 3, von denen wir euch nun einige nennen möchten:

  • Motorsport & Kart
  • Ski-/Snowboard
  • Fallschirmspringen
  • Bungeejuming
  • Tauchen
  • Wasserski
  • Jetski
     

Welche GoPro darf es denn sein?

HIER GEHT ES ZU NEUEN GOPRO HERO5

Die GoPro Hero 3 ist ja wirklich klasse - was man damit alles machen kann - aber welches Modell ist denn nun das Richtige für mich? Genau bei dieser Frage möchten wir euch unterstützen. In diesem Abschnitt unseres Ratgebers erklären wir euch kurz und übersichtlich die Unterschiede der drei Modelle.

Es gibt insgesamt drei unterschiedliche Varianten der GoPro Hero 3, die sogenannten Editions. Das “Einsteigermodell” ist die “White Edition” wohingegen das Modell mit den erweiterten Funktionen die “Silver Edition” ist. Die “High-End” Variante der aktuellen GoPro Modellreihe ist schließlich die “Black Edition”, die kaum mehr wünsche offen lässt.

In der nachfolgenden Tabelle findet ihr einen ersten Überblick der Funktionen und Unterschiede der einzelnen GoPro Hero 3 Varianten:

  GoPro hero 3 uebersicht  
                                                                                                           

Eine detailierte Auflistung aller technischen Details der GoPro Hero 3 findet ich auch im Internet unter dem folgendem Link: http://www.actioncam24.de/vergleichsliste-gopro-hero

In den nachfolgenden Kapiteln unseres Ratgebers werden wir euch nun die wichtigsten Eigenschaften der zuvor genannten Funktionen erklären, so dass euch die Entscheidung für die Richtige GoPro hoffentlich deutlich einfacher fallen sollte.
 

Funktionen und Ausstattung im Detail

In diesem Kapitel werden wir euch nun die einzelnen Funktionen der GoPro Hero 3 vorstellen.

Der Video-Modus

Beginnen wir bei der Vorstellung der Funktionen mit dem Herzstück der kleinen Actioncam, dem Videomodus. Über diesen Aufnahmemodus werden die Actionvideos aufgezeichnet. Die Aufnahme kann, wenn sich die Kamera im Videomodus befindet, einfach und schnell über "Auslöser" Taste gestartet bzw. gestoppt werden. Dies ist also auch bei einer in den verschiedenen Haltungen montierten GoPro jederzeit schnell von zu erledigen. Komfortabler geht es natürlich mit der Fernbedienung (WiFi Remote) oder aber der GoPro App fürs iPhone, Windowsphone und Android - dazu aber später mehr.


Für den Video-Modus sind zwei Einstellungen von entscheidender Bedeutung. Zum einen die Auflösung die verwendet werden soll - zum anderen die Frame-Rate, also die Anzahl der Einzelbilder pro Sekunde, die aufgenommen werden. Beide Faktoren haben einen entscheidenden Einfluss auf die Qualität des Videos, aber auch auf die entstehende Datenmenge.
 

Die Auflösungen - mehr Details

Die Auflösung eurer Videos ist in erster Linie für die optische Qualität des Bildes bei der Wiedergabe entscheidend. Je größer die Auflösung, desto besser erscheint das Bild auf großen Bildschirmen. Desto größer ist aber auch die entstehende Datenmenge.

Jedoch kann man nicht sagen, dann nehme ich doch immer die höchste Auflösung - Speicherplatz hab ich ja genug. Nein, die idealerweise zu verwendende Auflösung hängt auch von der Aufnahmesituation ab. Insbesondere wenn die Kamera “sehr wackelig” angebracht ist oder aus der Hand gefilmt wird kann es besser sein eine geringere Auflösung zu verwenden. aber auch der aus der Auflösung resultierende Blickwinkel bzw. Bildbereich spielt eine Rolle.

Auch muss man sich die Frage stellen, ob die extrem hohen Auflösungen der GoPro Hero 3 “Black Edition” für einen selbst sinnvoll sind, denn nicht jeder hat einen Fernseher oder Monitor, der diese Videoauflösungen unterstützt.

Wiederum bieten eine höhere Auflösung die Möglichkeit im Rahmen der Videobearbeitung “heranzuzoomen”. Ein kleines Beispiel hierfür: Ihr möchtet ein Video im 720p Modus (1280 x 720 Pixel, 16:9 Format) im Rahmen der Videobearbeitung erstellen. Nehmt ihr nun euer Video im 1080p Modus (1920 x 1080, 16:9 Format) auf, habt ihr die Möglichkeit in der Videobearbeitungssoftware den im größeren Format aufgenommenen Videoclip nicht auf das kleinere Format zu skalieren sondern einen Ausschnitt des Videos zu nutzen. Ihr “zoomt” also ohne weiteren Aufwand und Qualitätsverlust heran.

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die möglichen Auflösungen:                                                                                                                                                                                                                                                     

GoPro Hero 3 aufloesungen                                               

(1 der GoPro Hero 3 “Black Edition”
(2 W: White Edition  /  S: Silver Edition  /  B: Black Edition

 

Die Frame-Raten - alles für die perfekte Zeitlupe

Im Zusammenhang mit der Frame-Rate wird immer wieder auf PAL vs. NTSC verwiesen. Dies ist ein Punkt den wir an dieser Stelle als erstes aufgreifen und klären sollten.

Historisch gesehen, als das analoge Farbfernsehen Mitte der 60'er Jahre in Deutschland eingeführt wurde, wurde in Deutschland im PAL Format gesendet. Das PAL-Format hat eine Bildwiederholfrequenz von 25 Vollbildern pro Sekunde. In den USA und vielen anderen Ländern kommt jedoch das NTSC-Format mit 30 Vollbildern (ganz genau sind es 29,97) je Sekunde zum Einsatz.

Die meisten Kinofilme wurden jedoch in einer Frame-Rate von 24 Vollbildern je Sekunde gedreht.

Diese "langsamen" 24 Frames pro Sekunde haben sich bei den Zuschauern als so genannter "Kino-Look" etabliert. Leicht ruckelnde Schwenks und Bewegungen sind also typisch für Kinofilme, so zumindest die landläufige Meinung.

Aber welche Bildwiederholrate ist nun die richtige? Ähnlich wie bei der Auflösung gilt natürlich auch: Je höher die Bildwiederholrate desto größer wird das Video - es müssen ja mehr Einzelbilder pro Sekunde gespeichert werden. Je höher aber die Bildwiederholrate desto sanfter verlaufen aber auch Kameraschwenks und schnelle Bewegungen. Natürlich habt ihr in diesem Fall auch die Möglichkeit qualitativ höherwertige Zeitlupen mit eurem Videoschnittprogramm zu erstellen.

Insbesondere bei der Wahl zwischen PAL und NTSC haben viele Nutzer noch immer das bei uns übliche PAL System im Kopf und stellen ihre GoPro auch auf dieses ein. Im Rahmen der modernen Fernsehtechnik muss man aber sagen - Quatsch. Wenn man nicht vorhat sein Video für einen analogen Fernseher oder aber für eine PAL-DVD ausgeben möchte, kann man getrost das NTSC Format mit seinen höheren möglichen Frameraten wählen. Sonst verschenkt ihr hier nur unnötig Potential.
 

Protune

Die Silver wie auch die Black Edition besitzen den so genannten “Protune-Modus”. Im Protune-Modus kann man das volle Potential der GoPro Hero 3 ausschöpfen. In diesem Modus werden die Einzelbilder des Videos weniger stark komprimiert. Des weiteren erfolgt die Videoaufnahme in einer “neutralen” Farbversion. Auch in schattigen wie auch besonders hellen Bereichen der Videoafnahme werden mehr Details erfasst. Wenn man so will ist der Protune-Modus der GoPro Hero 3 das, was der RAW Modus für die digitalen Kompakt- bzw. Spiegelreflexkameras ist.

All dies führt dazu, dass man die im Protunes-Modus aufgenommen Videos insbesondere mit einer professionellen Videobearbeitungssoftware auf der Ebene von Film- und TV Produktionen bearbeiten kann. Sicherlich habt ihr entsprechende Aufnahmen bereits in der ein oder anderen “Action-Aufnahme” in Fernsehdokumentationen die teilweise mit einer GoPro erstellt wurden gesehen.

Zu beachten ist beim Protune Modus, dass nicht alle Video-Auflösungen und Frameraten unterstützt werden und zum anderen aufgrund der geringeren Kompression die Videodateien größer werden.

Weitere Details zum Protune-Modus findet ihr z.B. im Handbuch der GoPro Hero 3 “”Black Edition” auf unserer Internetseite: http://www.actioncam24.de/downloads/HERO3_Black_GER.pdf
 

Der Foto-Modus

Natürlich ist es mit der GoPro auch möglich Fotos aufzunehmen. Als Ersatz für die “normale” kleine Digitalkamera ist die GoPro natürlich nicht gedacht, sie bietet aber viel mehr und viel interessantere Möglichkeiten.

Doch verschaffen wir uns ersteinmal einen Überblick über die unterschiedlichen Foto-Auflösungen der einzelnen Modelle:

Die White Edition hat eine maximale Auflösung von 5 Megapixeln, die Silver Edition hat eine maximale Auflösung von 11 Megapixeln die Black Edition hat eine Auflösung von 12 Megapixeln.

Neben der Möglichkeit “nur” einzelne Fotos aufzunehmen (was bei der GoPro aufgrund ihres wasserdichten Gehäuses gerade bei Unterwasseraufnahmen sehr interessant ist) bietet die GoPro Hero 3 noch weitere sehr interessante Foto-Modi.

Die erste Möglichkeit ist die schon angesprochene Zeitrafferfunktion. Alle drei Modelle ermöglichen in Zeitabständen von 0,5 - 1 - 2 - 5 - 10 - 30 oder 60 Sekunden automatisch ein Foto aufzunehmen. Wenn ihr aus diese Bilder nun in eurer Videobearbeitungssoftware mit einer kurzen Anzeigedauer einfügt könnt ihr faszinierende Zeitraffervideos erstellen. Je nach gewähltem Zeitabstand ergibt sich dann die unterschiedliche Videogeschwindigkeit. Der Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Eine weitere Möglichkeit sind die Serienbildaufnahmen wie man sie auch von den “normalen” kompakten Digitalkameras kennt. Nur, dass die GoPro hier wesentlich mehr Bilder in einem gewissen Zeitraum aufnimmt. So wird sichergestellt, dass bei schneller Action auch genau das richtige Foto aufgenommen wird. Die einzelnen GoPro Hero 3 Modelle haben dabei folgende Auswahlmöglichkeiten der Serienbildaufnahmen:

          

GoPro Hero 3 serienbilder

Die Black Edition bietet zusätzlich zu den oben genannten Modi auch die Möglichkeit zusätzlich zu einer Videoaufnahme alle 5, 10, 30 und 60 Sekunden (oder aber manuell ausgelöst) ein Foto aufzunehmen.
 

Die GoPro Fernbedienung und die Smartphone App

Eine weiteres faszinierendes Feature der GoPro Hero 3 ist die bereits von Hause aus eingebaute WiFi (Wireless Lan) Funktion. Es ist nicht mehr erforderlich dies wie bei den bisherigen GoPro Modellen nachzurüsten. Ein Kostenvorteil, der ganz klar für das Upgrade auf die neue GoPro spricht.

Mit der WiFi Funktion gibt es zwei Varianten auf die Kamera zuzugreifen. Via Smartphone App sowie mittels der gesondert erhältlichen Remote Fernbedienung.
 

Smartphone App

Die GoPro Smartphone App ist für die gängisten Smartphones mit iOS (Apple), Android und Windows Phone kostenlos erhältlich. Unter den nachfolgenden Links könnt ihr euch detaillierter über die App’s informieren:

iOS (Apple):
http://itunes.apple.com/us/app/gopro-app/id561350520?mt=8

Android:
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.gopro.smarty

Windows Phone:
http://www.windowsphone.com/s?appid=bca90c60-10c7-4009-b8b0-13df4ebcf9da

Und was kann man mit der Smartphone App nun alles machen? Wie ihr sicherlich schon festgestellt habt, hat die GoPro keinen eingebauten LCD Monitor, auf dem überprüft werden kann wie die Kamera gerade ausgerichtet ist und ob das Videobild das anzeigt was ihr euch erhofft. Mit der Smartphone App ist dies nun möglich. Das von der Kamera aufgezeichnete Bild wird mit leichter Verzögerung an das Smartphone übertragen. So ist eine korrekte Ausrichtung der Kamera kein Problem mehr.

Natürlich bietet die Smartphone App auch die Möglichkeit schnell und kompfortabel auf die meisten Konfigurationsmenus der GoPro zuzugreifen.

Ist die Kamera erstmal in der passenden Aufnahmeposition montiert ist es meist schwer und umständlich noch den passenden Aufnahmemodus schnell einzustellen. Hier bietet die App den Vorteil ohne langes Klicken auf der Kamera die gewünschten Einstellungen schnell und unkompliziert vorzunehmen. Selbstverständlich lässt sich auch die Aufnahme starten und stoppen bzw. der manuelle Auslöser für den Foto-Modus bedienen.
 

Die Remote Fernbedienung

Eine ähnliche Funktion wie die Smartphone App übernimmt auch die Remote Fernbedienung der GoPro Hero 3. Die Fernbedienung kann gesondert käuflich erworben werden. Bei der Black Edition der GoPro ist sie allerdings schon im Lieferumfang enthalten. Somit ist der Aufpreis von ca. 100 € zwischen der Silver Edition zur Black Edition der GoPro Hero 3 schon fast egalisiert.

Nun stellt ihr euch sicherlich die Frage wofür ihr eine GoPro Remote benötigt, wo ihr doch schon die Smartphone App habt. Die GoPro Remote bietet nicht die Möglichkeit einer Videovorschau, dafür ist sie sehr klein und handlich, lässt sich am Körper tragen und kann mehrere Kameras gleichzeitig steuern und einstellen. Allerdings hat die GoPro Remote auch einige entscheidende Vorteile. Sie ist klein, handlich, genau wie die GoPro Hero 3 wasserdicht (allerdings nur bis ca. 6 Meter Wassertiefe) und Sie kann mehrere GoPro Kameras gleichzeitig steuern.

Alle Funktionen die ihr direkt an der Kamera einstellen könnt lassen sich auch auf die gleiche Weise mit der GoPro Remote konfigurieren. Auch das bekannte kleine Display der GoPro findet sich auf der Fernbedienung wieder. Ähnlich wie mit der Smartphone App können die Einstellungen also auch vorgenommen werden, wenn die Kamera bereits montiert und evtl. nicht so gut zugänglich ist. Der große Vorteil gegenüber der Smartphone App ist jedoch, dass sich die Fernbedienung auch ohne großes Risiko mitten in der Action bedienen lässt.

Ein kleines Beispiel hierzu. Ihr seid beim Fallschirmspringen oder Skifahren und möchtet immer wieder die Aufnahme der GoPro starten und stoppen. Mit dem Smartphone kaum möglich. Mit der GoPro Remote - kein Problem.

Da sich die Fernbedienung mittels eines Armbandes zum Beispiel auch am Handgelenk befestigen lässt, ist zum Beispiel auch eine einfache Bedienung beim Fallschirmspringen oder aber dem Kite-Surfen möglich. Überall da wo man sein Smartphone nicht sicher nutzen kann, spielt die GoPro Remote ihre Stärke aus.

Auch die Möglichkeit mehrere GoPro Kameras gleichzeitig zu steuern (z.B. gleichzeitig eine Aufnahme zu starten) ist eines der großen Vorteile. Werden zum Beispiel im Motorsport mehrere Kameras im und am Auto befestigt lässt sich die Aufnahme auf allen Kameras gleichzeitig mit einem Knopfdruck starten und stoppen.

Doch auch die Reichweite der GoPro Remote ist höher als die der Smartphone App.

In Summe lässt sich in jedem Fall sagen, dass die Smartphone App in Verbindung mit der GoPro Remote eine perfekte Kombination. Mit der App lassen sich die grundlegenden Einstellungen und die Ausrichtung der Kamera (insbesondere durch das Vorschaubild) vornehmen, während man für das schnelle Ändern der Einstellungen und und das Starten/Stoppen der Aufnahme die GoPro Remote nutzt.
 

Lieferumfang - (fast) alles dabei für den professionellen Start

Kommen wir zum Lieferumfang - was ist denn alles dabei wenn ich mir eine GoPro kaufe?

Nun - egal für welche Edition sich man auch entscheidet es ist fast alles für einen professionellen Start in die Action Video Welt dabei. Zusätzlich zum Kamera Paket wird eigentlich nur eine passende SD Speicherkarte benötigt. Das Aufladen des Kamera-Akkus kann mittels eines USB-Kabels am Computer/Laptop oder aber mit einem handelsüblichen USB-Ladegerät (z.B. ein Smartphone Ladegerät) geladen werden.

Im Lieferumfang der Kameras ist bei alles Editionen folgendes enthalten:

  • GoPro Hero 3 Kamera (je nach Paket in der White, Silver oder Black Edition)
  • bis 60 Meter wasserdichtes Schutzgehäuse
  • Lithium-Ionen-Akku
  • 1 Schnellverschluss-Fuß
  • 1 gebogenes Klebepad (z.B. für die Befestigung am Helm)
  • 1 gerades Klebepad
  • USB-Ladekabel

Bei der Silver Edition ist zusätzlich folgendes Zubehör enthalten:

  • 1 erhöhter Schnellverschlussfuß
  • 3 Wege Winkelarm

Bei der Black Edition ist zusätzlich folgendes Zubehör enthalten:

  • GoPro-Remote Fernbedienung mit Schlüsselanhänger
  • USB-Ladekabel für die GoPro-Remote Fernbedienung
  • 1 erhöhter Schnellverschlussfuß
  • 3 Wege Winkelarm
     

Zubehör - darf es noch etwas mehr sein?

Wie ihr gelesen habt ist im Standard-Lieferumfang fast alles dabei was man für einen erfolgreichen Start benötigt. In diesem Kapitel möchten wir euch interessantes und praktisches Zubehör vorstellen, mit dem ihr euche GoPro noch effektiver nutzen könnt.

Speicherkarte


Einzig eine passende Speicherkarte wird benötigt um die ersten Videos mit eurer neuen GoPro Hero 3 aufzuzeichnen. Für die White Edition sollte es zumindest eine 16 GB Micro SDHC Speicherkarte sein, für die Silver und Black Edition empfehlen wir die 32 GB Version mit Class 10 Geschwindigkeitsindex. Ein passenden Angebot findet ihr natürlich auch in unserem Online Shop:

http://www.actioncam24.de/Sandisk

Zweit-/Ersatz-Akku und Ladegerät

Für Situationen in denen einzelne Aufnahmen auch über einen längeren Zeitraum gemacht werden sollen und nicht genügt den Akku zwischenzeitlich aufzuladen empfehlen wir euch den Einsatz eines Ersatzakkus. So lässt sich kostengünstig die Flexibilität der Kamera deutlich erhöhen.

http://www.actioncam24.de/Ersatz-Akku-GoPro-HD-Hero-3

Für alle die kein passendes USB Ladegerät haben oder aber auf Flexibilität auch in verschiedenen Ländern mit unterschiedlichen Stecker-Systemen und Spannungen angewiesen sind empfehlen wir den Einsatz des GoPro Netzladeräts “Wall-Charger”. Mit zwei USB Anschlüssen unterstützt er das Schnelladen von zwei Kameras gleichzeitig.

http://www.actioncam24.de/GoPro-Netzladegeraet-Wall-Charger

Stative

Eine Besonderheit der GoPro Hero 3 ist, dass sie keine Standard Stativ-Aufnahme besitzt. Die Spezialaufnahme bietet jedoch einige Vorteile, denn nur so lässt sich die Kamera so flexibel und universell befestigen.

Möchtet ihr eure Action-Kammera auf einem Standard Stativ befestigen so benötigt ihr den GoPro Tripod Adapter. Mit diesem Adapter könnt ihr euer bewährtes Equipment beruhigt weiternutzen und die GoPro “stationär” auf einem Stativ nutzen. Den Tripod Adapter findet ihr in unserem Shop unter dem folgendem Link:

http://www.actioncam24.de/Tripod-Adapter

Immer wieder kommt es auch mal vor, dass man mit der GoPro Hero 3 “aus der Hand” filmen möchte. Nicht immer reicht dabei die Armlänge aus, um aus der gewünschten Postition zu filmen. In solchen Situationen empfehlen wir den Einsatz des Big-U Shot 2 Handstativs. Mit Hilfe der 1/4" Universal-Schraube kann deine GoPro ( Tripod Adapter notwendig ) schnell und sicher am Big U-Shot 2 befestigt werden. ganz ohne Werkzeug! Der Big U-Shot ist ausziehbar ( 30 - 95 cm ) und einfach zu Transportieren, so dass jeder Moment aus einem einzigartigem Winkel festgehalten werden kann. Sein neuer Kugelkopf aus 100% nicht rostendem Aluminium wurde für den Gebrauch in extremen Bedingungen gefertig und ist in Winkel und Neigung vollständig justierbar.

http://www.actioncam24.de/Big-U-Shot-2-NEW-Handstativ-Kameraarm

Der Xsories Action Mount fixiert eure GoPro mittels Klettbefestigung sicher an Stangen, Rohren oder andere runden Gegenstände. So könnt ihr schnell und flexibel die faszinierendsten Aufnahmen aus ungewöhnlichen Positionen heraus filmen.

http://www.actioncam24.de/Action-Mount-Universal-Befestigung-black

Für die nächste Pool-Party, den Strandausflug oder dem Besuch im Spaßbad solltet ihr dem Bobber 2 einen näheren Blick gönnen. Dieser schwimmende Griff fungiert als kleines Handstativ und kann schwimmend eine GoPro Hero 3 tragen. Ihr müsst keine Angst mehr haben, das die Kamera untergeht und könnt gleichzeitig auch tolle Unterwasseraufnahmen erstellen.

http://www.actioncam24.de/Der-Bobber-2-Schwimmender-Griff

Wenn ihr mit euerer GoPro Hero 3 einmal nicht unter “extremen” Bedingungen arbeiten wollt und z.B. einen Zugang zum USB-Port während der Aufnahme (z.B. zum gleichzeitigen Laden) benötigt dann werft mal einen Blick auf die GoPro Halterung “The Frame”.

http://www.actioncam24.de/GoPro-hero-3-the-frame

Alle von euch, die im Kartsport beheimatet sind sollten sich in jedem Fall mit dem GoPro Roll-Bar-Mount beschäftigen. Diese Halterung, eigentlich für die Befestigung der GoPro an Rohren mit einem Durchmesser von 3,6 cm bis 6,3 cm gedacht, ist vom DMSB für den Kartsport zugelassen. Hierbei ist die Halterung am Frontschild zu befestigen.

http://www.actioncam24.de/Roll-Bar-Mount-DMSB-Zulassung-fuer-den-Kartsport

Koffer

In jedem Fall sollten ihr euch Gedanken über die Lagerung und den Transport eurer GoPro machen. Hier haben wir zwei besonders gute Empfehlungen für euch. Es handelt sich um sehr robuste wasserdichte und stoßfeste Kunststoffkoffer, deren Schaumstoff-Innenfütterung individuell gestaltet werden kann. So könnt ihr euch selbst euer perfektes “Ablagesystem” zusammenstellen.

Die B&W Koffer haben die richtige Größe für deine GoPro Hero.

http://www.actioncam24.de/B-W


Natürlich haben wir auch noch diverse weitere Größen und auch andere Modelle ständig auf Lager. Schaut euch doch am besten einmal in unserem Online Shop um.

Zum Abschluss möchten wir euch hier auch nochmal eine Zusammenstellung von sinnvollem Zubehör ausgehend von eurem hauptsächlichen Zielgebiet aufzeigen. Sicherlich ist diese Auflistung nicht vollständig und umfassend, bietet aber einen ersten Hinweis in welcher Ecke der riesigen GoPro Zubehör Abteilung ihr euch umschauen solltet. Aber genre könnt ihr euch auch zwecks Beratung bei uns melden - wir helfen gerne weiter.

Aktivität empfohlenes Zubehör
Auto

Saugnapf - Befestigung

LCD Touch Bacpac

Roll Bar Mount
Flugsport

Saugnapf - Befestigung

LCD Touch Bacpac

The Frame - Halterung
Fahrrad

LCD Touch Bacpac

 

Lenker Halterung


Brustgurt Halterung
Bootssport

LCD Touch Bacpac

 

Saugnapf - Befestigung

 

Floaty Backdoor - Schwimmer


Kopfhalterung
Tauschsport

LCD Touch Bacpac

 

Kopfhalterung

 

Brustgurt Halterung


Anti-Beschlageinsatz
Film und Musik

LCD Touch Bacpac

 

Kopfhalterung

 

Tripod Stativ Adapter


The Frame - Halterung
Jagen & Angeln

LCD Touch Bacpac

 

Kopfhalterung

 

Brustgurt Halterung


Lenker Halterung
Kajak

LCD Touch Bacpac

 

Floaty Backdoor - Schwimmer

 

Anti-Beschlageinsatz


Surf Befestigung
Motorrad

LCD Touch Bacpac

 

Brustgurt Halterung


Lenker Halterung
Klettersport

LCD Touch Bacpac


Kopfhalterung
Skaten

LCD Touch Bacpac

 

Kopfhalterung


Saugnapf - Befestigung
Ski

LCD Touch Bacpac

 

Brustgurt Halterung

 

Lenker Halterung


Anti-Beschlageinsatz
Fallschirmspringen

LCD Touch Bacpac


Brustgurt Halterung

Wrist Housing

Snowboarden

LCD Touch Bacpac

 

Brustgurt Halterung

 

Lenker Halterung

Anti-Beschlageinsatz

Handstativ

Schneemobil

LCD Touch Bacpac

 

Brustgurt Halterung


Lenker Halterung
Steh-Paddeln

LCD Touch Bacpac

 

Brustgurt Halterung

 

Floaty Backdoor - Schwimmer


Anti-Beschlageinsatz
Surfen

LCD Touch Bacpac

 

Floaty Backdoor - Schwimmer


Kopfhalterung

Flymount